Warenkorb 0

Konfigurations-Tastenfunktionen

Linke Taste TIPPEN  = Wert ändern
Linke Taste HALTEN = Wert ändern schnelle Wiederholung
Rechte Taste TIPPEN = Wechsel zum nächsten Konfigurationsmodus
Rechte Taste HALTEN = Das Konfigurationsmenü VERLASSEN und die Einstellungen SPEICHERN.

ACHTUNG – Merken Sie sich immer die vorausgefüllten Werte, bevor Sie eine Änderung im Hauptmenü durchführen!

Clr.C

Löschen des Fehlerspeichers. Fehlercodes werden beim Start immer ausgelesen und erscheinen am Display. Löschen können Sie die Fehler durch langes Drücke der linken Taste beim Menüpunkt Clr.C.

D.On

Schalten Sie die Messgerätanzeige AN oder AUS, oder aktivieren Sie AN-Auto-Dimmen (wenn Sie den grünen Draht in Ihre Dimmerleitung geklemmt haben) oder AN-fortdauernder-Dimmer (für Dimmer-Einstellung, die keinen Reset bei Neustarts durchführt).

En.Y

n = Metrisch, Y = Englisch, b = nur Ladedruck (Ladedruck in PSI, der Rest metrisch)

Pr0.1

0,1 oder 0,5 oder 1,0 Druckgenauigkeit/Dezimalstelle. 0,1 = Zehntel, 0,5 wird auf 5 Zehntel gerundet, 1,0 = nur ganze Zahlen.

U.bg.Y

Ja oder Nein. Vakuum Balkenanzeige im Ladedruck-Modus. Y = Ja / N = Nein, um Balkenanzeigen während Saugmodus einzublenden.

SL.57

30-80 Schaltblitzaktivierung Drehzahl x 100, der Standardwert ist 5.700.

Bst.d

d, A, C, F ,n

Ladedruckanzeige – digital oder analog (bzw. keine).

Analog ist für Messgeräte mit einem Ladedrucksender und einem Schlauch am Krümmer.

Digital ist für den Ladedruck vom Display-Anschluss.

C ist ein Rohlastrohrdruck von den Vor-Drosselklappensensor-VAG-Daten (beta, Vor-Drosselklappe bedeutet kein Vakuum oder höheren Spitzen unterworfen, nicht bei allen Modellen verfügbar).

F steht für geflashte Motorsteuergeräte, eine alternative Auslesung.

Car.7

Auto/Modell Config Settings —> Auswahl der Motorisierung